Sonntag, 23. Juli 2017

Gartenglück und Honigernte 2.0

Nicht nur über unsere Bienen freue ich mich täglich, auch über unsere vielen, wunderschönen restlichen Gartenbewohner staune ich und genieße es sie zu beobachten. Aber dieses Exemplar ist auch in unserem Garten ehr selten anzutreffen.

♥Umso größer war die Freude ♥


Segelfalter





Es war soweit, heute wurde ein zweites Mal geschleudert. Die Sommertracht war an der Reihe. Wieder ein Erlebnis, wieder den ganzen Vormittag Honig geschleckt und zum guten Abschluss noch mit dem frisch geschleudertem Honig unseren Grillnachtisch* verfeinert. So lecker kann Sommer sein :D





Der Ertrag war gut, jedenfalls gut genug für uns. 10,5kg (wir konnten nur von einem Volk ernten) + eine Wildwabe, die wir am liebsten so mit Wachs und allem drum und dran aufs Brot schmieren. Schmeckt göttlich...!
Wir haben insgesamt nun doch sehr viele Eimer Honig im Keller und kommen so locker bis nächstes Jahr (natürlich essen wir den nicht alleine auf).


*Grillnachtisch:
 Gebackene Nektarinen mit frisch geschleudertem Sommerblütenhonig, Mandelsplittern und Lavendelblüten


  • 4-5 Nektarinen
  • (Sommerblüten-)Honig nicht zu wenig ;) - hier waren es bestimmt 4-5 gute Esslöffel
  • Lavendelblüten 
  • Mandelsplitter


  1. Nektarinen vierteln und ab in die Auflaufform
  2. mit Honig beträufeln 
  3. Lavendelblüten und Mandelsplitter darüber streuen
  4. Das ganze im vorgeheizten Backofen (200°C) ca. 25-30 Minuten backen 
Wir haben dazu Vanilleeis gegessen. 
Man kann die Nektarinen auch sehr gut durch Aprikosen austauschen.




Kommentare:

  1. Huhu... wieder so schöne Bilder :) ich habe am Wochenende auch geschleudert. Ich denke mal, so ca 12,5 kg. Auch für mich mehr als genug, denn den will meist keiner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist dein Honig auch so flüssig? Wir haben den Klopftest gemacht und die meisten Waben waren auch verdeckelt. Aber mir erscheint er im Vergleich zur Frühlingsblüte sehr flüssig.

      Liebe Grüße
      Helena

      Löschen
  2. Also meiner kam mir sogar eher zäh vor. Der stand aber auch ein paar Tage im kalten Keller bevor ich schleudern konnte. Ich bin gespannt wie er wird. Ich habe immer Mühe den vom Sommer loszuwerden. Wir essen ja auch gern abwechselnd und ca. 68kg (beide Ernten) sind einfach zuviel für uns 4...

    AntwortenLöschen